Feuerwehr Vallstedt Alvesse > Info > Freiwillige Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr

© Feuerwehr Kaufbeuren

Allgemeine Informationen

Eine Freiwillige Feuerwehr (offizielle Abkürzung in Deutschland = FF) ist eine öffentliche Feuerwehr, die sich hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern, mitunter auch einigen hauptamtlichen Kräften (z.B. für den Rettungsdienst, in Werkstätten, etc.) zusammensetzt. Im Gegensatz dazu besteht eine Berufsfeuerwehr (BF) aus rein hauptamtlichen Einsatzkräften und ist ab einer Einwohnerzahl von 100.000 Personen gesetzlich vorgeschrieben.

Man unterscheidet grundsätzlich folgende Feuerwehr-Arten:

• Berufsfeuerwehr
• Freiwillige Feuerwehr
• Werksfeuerwehr
• Pflichtfeuerwehr

Die Feuerwehr hat vier Grundaufgaben:

• Retten
• Löschen
• Bergen
• Schützen

Diese vier Aufgaben finden sich auch in dem offiziellen Signet der Feuerwehr, das Sie auf der rechten Seite sehen, symbolhaft wieder.

 

Ca. 96 % der Feuerwehrleute sind freiwillige Helfer

Entgegen der weitverbreiteten Meinung, in den meisten Städten Deutschlands würde es eine Berufsfeuerwehr geben, wird der Brandschutz in Deutschland hauptsächlich durch freiwillige Kräfte sichergestellt. Bei einer Gesamtzahl von 2.074 Städten in Deutschland existieren in lediglich knapp über 100 dieser Städte Berufsfeuerwehren. In allen diesen Städten gibt es zur Verstärkung der Berufsfeuerwehr aber auch noch freiwillige Abteilungen.

Die Freiwilligenquote liegt deutschlandweit bei ca. 96 %! Oder anders gesagt: Etwa 70 Prozent der Bevölkerung wird ausschließlich von "Freiwilligen" betreut.

Es gibt aber auch Pflichtfeuerwehren. Sie sind zurzeit noch recht selten und werden nur dann eingerichtet, wenn sich keine Freiwilligen zur Feuerwehr melden. In solchen Fällen werden Personen zwischen 18 und 50 Jahren von der Gemeinde verpflichtet. Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

 

Blick auf unsere Region

Die Städte Braunschweig, Wolfsburg, Hannover und Salzgitter unterhalten eine Berufsfeuerwehr, die jeweils durch freiwillige Wehren unterstützt werden. Was viele nicht vermuten: In Peine, Wolfenbüttel und Celle wird der Brandschutz ausschließlich durch Freiwillige Feuerwehren abgedeckt. Auch in der Gemeinde Vechelde helfen Ihnen  ausschließlich ehrenamtliche Feuerwehrleute!

 

Die Feuerwehr der Gemeinde Vechelde

In den 17 Ortschaften der Gemeinde Vechelde gibt es insgesamt 13 Ortsfeuerwehren. Einige Ortsfeuerwehren wurden aufgrund niedriger Mitgliederzahlen, oder aus taktischen Gründen zusammengelegt:

• Sierße/Fürstenau
• Vechelde/Wahle
• Denstorf/Kl. Gleidingen
• Vallstedt/Alvesse

Somit ergibt sich daher folgende Aufteilung, wie in der Karte dargestellt:

• 1 Feuerwehr-Schwerpunkt
• 2 Feuerwehr-Stützpunkte
• 10 Feuerwehren mit Grundausstattung

Die Feuerwehr-Stützpunkte verfügen über eine erweiterte Ausstattung (wie z.B. Tanklöschfahrzeuge und spezielles Rettungsgerät). Der Feuerwehr-Schwerpunkt besitzt darüber hinaus noch eine eigene Drehleiter, die sonst bei Bedarf erst aus Braunschweig, Peine oder Salzgitter anfahren müsste.

Die Alarmierung von freiwilligen Mitgliedern

Am Anfang eines jeden Einsatzes der Feuerwehr steht die Alarmierung. Besonders bei Freiwilligen Feuerwehren stellt diese Alarmierung ein nicht zu unterschätzendes Problem dar, da sich die Mitglieder in der Regel an Örtlichkeiten befinden, die der alarmierenden Leitstelle nicht direkt bekannt sind, z. B. zu Hause, am Arbeitsplatz oder unterwegs.

Die Alarmierung kann durch unterschiedliche Alarmierungs-Systeme, wie durch Sirenen oder Funkmelde-Empfänger durchgeführt werden. In unserer Ortsfeuerwehr wurde der Sirenen-Alarm im Jahr 2010 eingestellt. Jedes aktive Mitglied hat einen digitalen Meldeempfänger (DME) ausgehändigt bekommen und trägt diesen permanent am Mann.

Nach Alarmierung begeben sich die Einsatzkräfte schnellst- und sicherstmöglich zum Feuerwehrhaus. Nach dem Anlegen der Einsatzkleidung folgt das Besetzen der Feuerwehrfahrzeuge und die Fahrt zum Einsatzort.

Eine speziell auf die Gemeinde Vechelde abgestimmte Alarm- und Ausrücke-Ordnung soll zur jeder Tages- und Nachtzeit sicherstellen, dass immer ausreichendes Personal in der vorgeschriebenen Zeit den Einsatzort erreicht und erste Maßnahmen einleiten kann.

Haben Sie Fragen?

Ortsbrandmeister (komm.)
Andreas Kopkau
05300 - 930777
ortsbrandmeister@fw-va.de

Signet der Feuerwehren

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Mach mit – Mitglied werden!

Mitglied werden!

Sie wollten sich schon immer ehrenamtlich engagieren? Wir suchen stets neue Frauen und Männer, die aktiv in die Freiwillige Feuerwehr eintreten möchten!

Digitaler Melde-Empfänger

Auf dem sogenannten "Pieper" kann das Einsatzstichwort und der -Ort direkt abgelesen werden